Toccarion

Ein Orchester zum Anfassen

Ein Orchester zum Anfassen

Das „Toccarion“ in Baden-Baden ist kein Museum. Es ist ein Ort, voll mit Musik, an dem es vor Instrumenten und Spielen nur so wimmelt. Das erste Spiel, das wir hier vorstellen möchten, heißt „Das virtuelle Orchester“.

In einem Orchester gibt es viele Leute, die ein Instrument spielen. Manche spielen die Geige, andere Trompete oder wieder andere die Pauke. Es gibt aber eine Person, die spielt alle Instrumente gleichzeitig! Das ist der Dirigent – oder natürlich die Dirigentin. Sie – oder er – ist Chef im Orchester, bestimmt das Tempo und gibt den Musikern mit dem Taktstock ihre Einsätze.

Wie das ist, als Chef vor einem riesigen Orchester zu stehen, das lässt sich im Toccarion herausfinden. Im Frack und mit einem magischen Dirigierstab können die kleinen Orchesterchefs den Musikern auf dem Bildschirm zeigen, wo es lang geht. Wenn der Schlag stimmt, spielen die Musiker richtig. Wird man zu schnell oder zu langsam, kommen die Musiker aus dem Takt. Damit das nicht passiert gibt es einen Tacho. Der zeigt an, ob man das richtige Tempo hat.

 

Für das Spiel haben sich knapp 60 Musiker zusammengetan und im Festspielhaus Baden-Baden verschiedene Musikstücke aufgenommen. Dort ist das Toccarion auch untergebracht. Wer also Lust hat, den Taktstock zu schwingen, meldet sich am besten gleich zu einer Führung an.



Zurück zu  Aktuelles
Aktuelles
Kalender