Toccarion

Geburtstagsfreuden

Geburtstagsfreuden

Rhythmus-Radar | © Michael Gregonowits

Das Toccarion ist ein Jahr alt geworden. Zu den Gratis-Geburtstagsführungen kamen viele neugierige Kinder und Erwachsene in die unglaubliche Kinder-Musik-Welt der Sigmund Kiener Stiftung. In vier Doppelführungen konnte – einem Kindergeburtstag entsprechend – viel gespielt und gelacht werden.

Die Geburtstagsfeier lockte zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern ins Toccarion. Da sah man Väter, die mit ihren Kindern den Hallkristall ausprobierten. Kinder – gerade groß genug – um auf die Tischoberfläche des Rhythmus-Radars schauen zu können, staunten über die ersten selbst komponierten Musikstücke und natürlich herrschte ein ausgelassenes Treiben auf den „zerplatzenden“ Noten des virtuellen Musik-Studios, in dem auch das virtuelle Sinfonieorchester des Toccarion daheim ist.

Aber es gab auch leisere Töne: gegen Mittag erblickte man eine kleine Damenrunde, die sich geduldig – und teils erstmals im Leben an den echten Musikinstrumenten ausprobierte, um anschließend „coole Rhythmen“ auf dem Rhythmus-Radar zu generieren.

Unterwegs erfuhren die Besucher noch eine Menge über die Entstehung des Toccarions und die von der Sigmund Kiener Stiftung wunderbar hergerichteten Räume des ehemaligen Baden-Badener Stadtbahnhofes. Auch deshalb waren einige Besucher gekommen – und wurden nicht enttäuscht. Die Musik-Lotsinnen wussten auch zu berichten, dass im ersten Betriebsjahr mehr als 7.000 Besucher die neue Einrichtung besucht haben. Diese Zahl übertraf alle Erwartungen.

Keine großen Reden, dafür bunte Luftballons und ausgelassenes Spiel: sympathischer hätte das Toccarion nicht ein Jahr alt werden können.



Zurück zu  Aktuelles
Aktuelles
Kalender