Toccarion

Nachspielzeit

Nachspielzeit

Bild: Stephanie Schweigert

Nach ihrem brillanten Konzertauftritt am 27. September bei den Herbstfestspielen hat Hilary Hahn das Toccarion besucht. Die Violinistin hat sich durch den neuen Musikspielplatz im Festspielhaus Baden-Baden führen lassen und zeigte sich begeistert. „So etwas bräuchte ich, wenn ich auf Tournee bin!“, sagte sie. Nicht an der Saitenpyramide, aber dafür an anderer Stelle.

Wie alle anderen Besucher des Toccarions auch, ist die Amerikanerin zunächst in den Raum der Klangfarben abgetaucht. Dort kommen die Besucher zwischen wechselnden Farben von Licht und gesungenen Vokalen an, können sich sammeln und Ruhe finden, um sich dann auf die Musik-Stationen einlassen zu können. Kein Wunder, dass diese Atmosphäre der Sammlung und Konzentration einer Solistin auf Tournee besonders gut gefallen hat. Doch auch die Musik-Stationen des Toccarion haben Hilary Hahn viel Spaß gemacht.

Im Raum der Stimmen konnte sie selbst ausprobieren, wie verschiedene Trichter den vokalen Klang der Stimme verändern. Das Modell macht begreiflich, wie Zwerchfell (rot), Lunge (blau), Stimmbänder (Gummizug) und Mundhöhle (Trichter) die Eigenlaute der Stimme hervorbringen. Auch am Rhythmus-Radar hat Hilary Hahn sich wohlgefühlt. Hier interessierte sie vor allem die Funktionsweise der Installation, die über visuelle Erkennung und Funkchips ermöglicht, Klänge frei auf einem Tisch zu immer neuen Rhythmen zu arrangieren.

Natürlich durfte ein Besuch an der Saitenpyramide nicht fehlen, genauso wie am Walking Piano und beim Virtuellen Orchester. Sie zeigte sich beeindruckt vom Erfindergeist der Entwickler und der spielerischen Herangehensweise an die Musik. Damit hat das Toccarion eine weitere Besucherin, die beim Abschied verspricht, bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen zu sein.

Täglich können sich im Toccarion Gruppen und Familien nach vorangegangener Anmeldung durch die „unglaubliche Kinder-Musik-Welt der Sigmund Kiener Stiftung“ lotsen lassen. Montags bis freitags sind es vor allem Schulen, Kindergärten, Musikvereine und andere Institutionen, die Führungen in Anspruch nehmen können. Am Wochenende ist auch die individuelle Teilnahme möglich. Mehr Informationen dazu gibt es im Internet oder unter 07221/3013-101.



Zurück zu  Aktuelles
Aktuelles
Kalender