Wenn Sie den Inhalt dieses Newsletters nicht lesen können, hier klicken.

Um unsere E-Mails sicher zu erhalten, registrieren Sie die Adresse info@toccarion.de in Ihren Kontaktdaten

Dezember 2018


Wie Kinder Musik erleben

Liebe Freunde des TOCCARION,

bei den Ferienworkshops des Toccarion bestiegen in den Herbstferien rund 20 Weltraumforscher und -forscherinnen die Toccarion-Rakete und besuchten zur Musik Gustav Holsts die verschiedenen Planeten unseres Sonnensystems. Sie kämpften dabei gegen Marsbewohner, überwanden die Krater des Merkur und lauschten auf dem Uranus dem Sausen der Asteroiden. Auch Erwachsene führte der Forschergeist ins Toccarion, wo Sie von Professor Wilfried Gruhn, einem Experten auf dem Gebiet des frühkindlichen Musiklernens, in das Feld der Wahrnehmung, genauer gesagt der frühkindlichen Neurologie geführt wurden. Prof. Gruhn hielt einen Fachvortrag zum Thema „Hören und Handeln. Wie Kinder Musik erleben“. Eine Erkenntnis: Musik ist für Kinder untrennbar mit Bewegung verknüpft. Wenn wir den Jüngsten also Musik nahe bringen möchten, sollten wir das über die Bewegung tun. Da analog immer besser sei als digital, appellierte Gruhn an die rund 100 geladenen Pädagoginnen und Pädagogen, den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu nutzen. Und noch etwas gibt es zu entdecken: Wessen Neugier noch nicht gestillt ist, darf sich überraschen lassen, was in der Adventszeit unter dem Weihnachtsbaum auf unsere Gäste wartet.

» mehr


Kinder-Musik-Welt


Nachtmusik! Das Toccarion für Erwachsene

Freitag, 7.12.2018, 18:00 bis 21:00 Uhr - Nachtmusik! Das Toccarion für Erwachsene

Ticket buchen




Froh und Munter - Adventssingen für Kinder

Samstag, 15.12.2018, 10:30 - 12:00 Uhr - Froh und Munter: Adventssingen für Kinder
Ticket buchen



Kinder-Musik-Welt
Kinder-Musik-Welt


Aus dem Bauch heraus: Lass die Instrumente sprechen!

Samstag, 19.01.2018, 10:30 - 12:00 Uhr - Aus dem Bauch heraus: Lass die Instrumente sprechen!
Ticket buchen


PORTRÄT DES MONATS


Jeder kann singen

Anna-Katharina Kalmbach – begeisterte Musikpädagogin. Anna-Katharina Kalmbach kommt aus einer Musikerfamilie und ist daher ganz selbstverständlich mit Musik aufgewachsen. Musik ist für sie essentiell, weil man mit Musik Dinge ausdrücken kann, die nicht in Worte zu fassen sind. Anna-Katharina Kalmbach hat Musik für das Lehramt an Gymnasien studiert und später noch ein Aufbaustudium in Chorleitung und Vokalpädagogik absolviert. Schon neben dem Studium hat sie Chöre geleitet und später bei renommierten Chorschulen wie dem Cantus Juvenum Karlsruhe oder der Domsingschule in Rottenburg gearbeitet. Bevor sie Lehrerin wurde, war Anna-Katharina Kalmbach vier Jahre lang als künstlerische Leiterin des Luzerner Mädchenchores tätig, Inzwischen ist sie begeisterte Musik- und Deutschlehrerin am Hebel-Gymnasium in Pforzheim und gibt Workshops im Toccarion zum Thema Singen und Stimme.

» mehr


Tickets Stiftung Impressionen