Wenn Sie den Inhalt dieses Newsletters nicht lesen können, hier klicken.

Um unsere E-Mails sicher zu erhalten, registrieren Sie die Adresse info@toccarion.de in Ihren Kontaktdaten

Juli 2017


Fünf Tage Märchenwelt

Liebe Freunde des Toccarion,

Musik erzählt oft Geschichten – und gerade für Märchen ist sie eine wichtige Begleitung, da sie Szenen und Bilder in die richtige Stimmung versetzt und dadurch noch lebendiger gestaltet. Auf einmal wird es ganz leicht, mit der eigenen Fantasie in die Erzählung abzutauchen. Einfach weggetragen zu werden – wie das funktioniert, können Kinder zwischen sieben und zehn Jahren fünf Tage lang im Sommerferienprogramm des TOCCARION, der Kinder-Musik-Welt der Sigmund Kiener Stiftung, erleben. Vom 7. bis 11. August 2017 (jeweils von 10 bis 16 Uhr) werden singend, malend, tanzend und musizierend verschiedene Märchenwelten erkundet. An jedem Tag findet ein neues interaktives Programm statt. Die Tickets kosten 25 € pro Kind und Tag, inklusive Mittagessen und Getränke. Die Tage sind auch einzeln buchbar, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldungen unter 0 72 21/3013-101 oder unter www.toccarion.de

» mehr


Auftakt


Auftakt

Dirigieren für Kinder am Sa., 08.07.2017, 10.30 bis 12.00 Uhr
Ticket buchen




Musikalische Spielwiese

Reise nach Afrika am So., 16.07.2017, 14.00 bis 15.30 Uhr
Ticket buchen



Musikalische Spielwiese
Tischlein deck dich


Tischlein deck dich

Märchenlieder am So., 23.07.2017, 14.00 bis 15.30 Uhr
Ticket buchen




Saitenweise

Die Harfe hautnah erleben am So., 17.09.2017, 14.00 bis 15.30 Uhr
Ticket buchen



Saitenweise
Musik-Station des Monats


Die Conga

Sie ist das Instrument für alle Leader mit Rhythmus im Blut, denn der Rhythmus ordnet und strukturiert die Musik: die Conga oder auch Tumbadora, Rebajador, Buleador, Salidor oder Tres Golpes. Die Namen der afro-kubanischen Trommel variieren nach Regionen und nach den rhythmischen Stilen, für die sie genutzt werden. Man erkennt eine Conga sofort an ihrer Gestalt. Geformt wie ein Fass ist sie, an der Oberseite mit einer Lederhaut bespannt. Man findet auch ohne Anweisung einen spontanen Zugang zum Instrument. Durch unterschiedliche Handhaltungen und Spannungen eröffnen sich schon mit wenig Übung verschiedene Klangfarben und Geräusche. So wird Bewegung unmittelbar in Klang und Rhythmus umgesetzt. Kommt vorbei und probiert es aus! Anmeldungen unter www.toccarion.de.

» mehr


Tickets Stiftung Impressionen