JUDITH KOSCHMIEDER

Judith Koschmieder

„Der Parallelismus zwischen Leben und Musik geht vielleicht tiefer und weiter, als man zu verfolgen imstande ist.“ – Gustav Mahler

Seit ich denken kann ist die Musik das Herzstück in meinem Leben. Mit sechs Jahren habe ich angefangen Querflöte zu spielen, später kamen das Klavier und der Gesang dazu. Heute mache ich diese Leidenschaft zu meinem Beruf und studiere Lehramt an der Musikhochschule.

Im Toccarion bin ich mit dabei, weil ich meine Begeisterung, meine Erfahrungen und vor allem meine Freude am Musikmachen sehr gerne weitergebe. Meine Lieblingsstation im Toccarion ist die Instrumentensammlung im Fürstenzimmer: Da wird es nie langweilig und dem Musizieren, Ausprobieren und Kreativsein sind keine Grenzen gesetzt. Aber ich mag auch die Emoticons im Stimmkeller sehr, weil ich dort bei jeder Führung vor Augen geführt bekomme, wie Musik die Menschen beeinflusst und ausmacht.